Google Standortverlauf – Wo war ich gestern nochmal?

Frohes Neues erst einmal. Jeder, der mittlerweile wieder wach und einigermaßen auf der Höhe ist, fragt sich unter umständen, wie und wo er/sie/es sich die ganze Zeit im letzten Jahr so aufgehalten hat. Immerhin ist so ein ganzes Jahr zumeist von Urlauben, Ausflügen und den alltäglichen Routen bestimmt, die man den lieben langen Tag so zurück legt. Bei uns wurde zum Beispiel auf der Weihnachtsfeier eine Präsentation vorgestellt, bei der ausgerechnet wurde, dass alle Mitarbeiter pro Jahr etwas 750.000 km zur Arbeit (und zurück) zurücklegen. Pendeln gehört schließlich zu den liebsten Beschäftigungen des Arbeitnehmers im allgemeinen und des Rheinländers im … Weiterlesen →

Thingful – Das Internet der Dinge

Für die Twitter-Nutzer unter den Lesern und solche, die bislang noch keinen Sinn darin sahen, sich bei dem sozialen News-Dienst anzumelden, habe ich vielleicht etwas gefunden: Thingful.net. Die Seite beschäftigt sich laut eigener Über uns Seite mit dem „Public Internet of Things“. Zu deutsch also mit einem geographischen Index, der anzeigt welche Dinge es wo zu finden gibt und dazu auch noch sagt, wem diese Dinge gehören. Da das ganze dann auch noch im Internet via Google Maps angezeigt wird, haben wir es: Das Internet der Dinge. Thingful.net und das Internet der Dinge Die Seite Thingful.net markiert und verewigt öffentlich … Weiterlesen →

Wachstum der Weltbevölkerung

Welche Unterschiede es bezüglich der Auswertung demographischer Daten in der Welt gibt, wurde hier schon in Bezug zu den Zensus vs Census Erhebungen erwähnt. Außerdem sind gerade die USA bei der Anwendung von Big Data und weiteren Data-Mining Methoden immer wieder für eine Überraschung gut. Sei es nun bei der Auswertung von großen Datenmengen in Bezug auf die Segregation in den USA oder die Nutzung von Big Data bei der Erkennung einer Gürtelrose Epidemie in den USA. Das Population Reference Bureau in Washington hat zum Beispiel die Aufgabe komplexe demographische Daten auszuwerten und objektive, aktuelle und vor allem vergleichbare Datensätze … Weiterlesen →

Die Simpsons und der ÖPNV

Man mag es kaum glauben, aber Springfield hat heimlich still und leise ein neues und vor allem wesentlich besseres ÖPNV Netz in den letzten paar Jahren bekommen. Nachdem die Simpsons die letzten Jahre maximal bis zur Harbor Station kamen, gibt es im ÖPNV Netz von 2014 ein paar Haltestellen und vor allem Bahnlinien mehr. Die rosa Linie fährt zum Beispiel bis nach Shelbyville, wohingegen die rote Linie die Outlands erreicht und die blaue den Flughafen anvisiert. Alles in allem also ein großer Fortschritt im Gegensatz zur Monorail (Monorail!) aus der vierten Staffel und dem ersten Auftritt des U-Bahn Systems, welches … Weiterlesen →

New York Ratten

Aufbauend auf einem der ersten Artikel hier im Blog ist es an der Zeit sich noch einmal dem Rattenproblem der Stadt New York anzunehmen. Zwar versinkt die Stadt derzeit unter einer wahnsinnigen Schneeschicht, die selbst Nemo in den Schatten stellt, aber das hält die kleinen Nager ja nicht davon ab in der Stadt ihr Unwesen zu treiben. Immerhin sind die Ratten vermutlich nicht unbedingt New Yorks kleinste Minderheit. Wie alle anderen Minderheiten der Stadt, scheint sich allerdings auch der Splinter-Clan in bestimmten Gegenden der Stadt wohler zu fühlen als in anderen. Ratten in New York Ein Umstand, der hier im … Weiterlesen →

Wir finden einen Porcineographen

Darf ich vorstellen: Ein Porcineograph

Weltkarten, Landkarten, Stadtkarten und das Internet begegnen sich irgendwie dauernd in meinem News-Feed. Gut, dass kann vielleicht daran liegen, dass ich „Gott und die Welt“ abonniert oder in meiner Freundesliste bei Facebook, Twitter und Google+ habe, wenn man einigen Aussagen von den Menschen in meiner Umgebung glaubt, aber das interessiert mich ja nicht 😉 Von daher teile ich meine Errungenschaften ja gerne. So wie jetzt z.B. den Porcineographen. Wo findet man einen Porcineographen? Ein Porcineograph ist, für die im Englischen nicht ganz gefestigten eine Ableitung von Porcine. – Also nicht zu verwechseln mit der Pornogeographie von vor ein paar Wochen. … Weiterlesen →

Windrichtungen und Luftströme

Skyline Boston, Titelbild Urbanfreak ©Hagen Schiessel

Zwar thematisch ein wenig entfernt vom eigentlichen Stadtthema, aber dennoch mit einem geographischen Bezug (und einfach toll anzuschauen) ist die folgende Windkarte, die ich heute kurz vorstellen will. Zwei Google Mitarbeiter haben sich vor einiger Zeit die Mühe gemacht Windströme zu visualisieren. Das Ergebnis selbst, kann man sich nun neben einer Ausstellung im MoMa auch in dem untenstehenden Video oder auf den WindMap Seiten selbst ansehen. Windströme in Amerika Alle Daten, die zum Erstellen der Karte notwendig waren, entstammen dem National Weather Service bzw. spezieller, dem Digital Forecast Service des nationalen Wetterservices. Die Daten werden einmal stündlich aktualisiert und fließen … Weiterlesen →

Sex-Gesetze in den USA – es gibt sie wirklich

Was die meisten Leser vermutlich weniger mitbekommen haben ist, dass ich dank des Beitrages über die Pornogeographie kurze Zeit auf Platz eins in den Google Suchergebnissen stand, wenn man den Begriff „Porno Suche“ eingegeben hat. Ergebnis war, dass der Beitrag innerhalb kürzester Zeit knapp 1.000 Mal aufgerufen wurde und jeder, der diesen Begriff auf Google suchte, mein wundervolles Portraitbild neben den Suchergebnissen angezeigt bekam. Ergebnis war, dass ich mir auf der Arbeit von meinen Kolleginnen so einiges anhören durfte und es immer wieder für alle sehr Erheiternd war, dass man mein „absolut biederes“ und „total spießiges“ Bewerbungsbild neben dem Begriff … Weiterlesen →

Von Globus-Lampen bis Weihnachtskugeln

Weltkugel in New York

Das Karten weitaus mehr können als hier und da den richtigen Weg zu weisen, haben wir hier im Blog ja schon das eine oder andere Mal zumindest erwähnt. Seien es die besten (oder schlechtesten) Restaurants in New York, die besten Verstecke im Falle einer Zombie-Epidemie oder spannende Kartenprojekte von Start-ups und solchen, die es werden wollen. Karten gibt es für jede Gelegenheit. – Womit wir auch beim Stichwort wären. Ich habe nämlich Urlaub und man könnte fast sagen, dass mir gerade fast ein wenig langweilig ist. Daher habe ich mich vielleicht ein wenig zu exzessiv gerade den sozialen Netzwerken zugewendet. … Weiterlesen →

Die meistbesuchte Internetseite der Welt

Der Geographentag ist zwar zu Ende, aber das heißt ja nicht, dass wir es nun ruhiger angehen lassen. Nachdem das Wochenende ganz im Schatten des Geographentages stand, konnte ich natürlich auch Sonntag nicht so ganz vom Internet lassen und bin dabei über die Karte zweier Wissenschaftler des Oxford Internet Institutes gestolpert. Nebenstehende und weiter die weiter unten folgende Karte zeigen, wie regional und doch universal das Internet in der Welt angekommen sind. Die Karten zeigen die jeweils meistbesuchten Websites der jeweiligen Länder. Im Falle der unteren Karte sogar nach Nutzern größenkonform angeglichen. – Je mehr Nutzer, desto größer wird das … Weiterlesen →