Gemeinsam gegen Leerstand in Chicago

Leerstand, Segregation und innerstädtischer Zerfall sind nicht unbedingt die Synonyme für eine prosperierende Großstadt, wie man zum Beispiel den Artikeln in diesem Blog über die Downtown Los Angeles, die Stadt Baltimore oder natürlich den Artikeln zur allgemeinen us-amerikanischen Stadtentwicklung entnehmen kann. Daher ist es zunächst einmal erstaunlich, wenn man liest, dass Chicago, immerhin eine stetig wachsende (laut US-Zensus: 2.718.782 Mio Einwohner im Jahr 2013 und somit knapp 1 % mehr als noch 2010) und wirtschaftlich sehr interessante Stadt, gegenwärtig gegen diesen „blight“ vorgeht. Parkplatz-Gelände für einen Dollar abzugeben Seit Mai 2014 gibt es in Chicago die Möglichkeit der Stadt Land … Weiterlesen →

Kampf dem Leerstand in Detroit

Immobilien des Schreckens

Das National Public Radio (NPR), also einer der öffentlichen Medienkanäle in den USA hat gerade einen sehr interessanten Beitrag über die Stadt Detroit gebracht. Mittlerweile gibt es nämlich sogar eine Blight Task Force, die sich mit dem immensen Leerstand an Gebäuden in der Stadt befasst. Vom Weißen Haus gegründet, soll die Task Force in Verbindung mit privaten Unternehmen um den wachsenden Leerstand in Detroit entgegenwirken. Gegenwärtig wird katalogisiert, was in dieser riesigen Stadt gegenwärtig passiert. Detroit hat 380.000 Parzellen und breitet sich auf mehr als 360 Quadratkilometern aus. Innerhalb dieser 360 km² befinden sich geschätzte 80.000 leer stehende Gebäude, die … Weiterlesen →

Geographentag

Deutscher Geographentag in Passau

Aktuelle Entwicklungen, Erkenntnisse und Impressionen vom Geographentag gibt es momentan hochaktuell in unserer Facebook-Gruppe unter: https://www.facebook.com/Urbanfreak.de. Wer also nicht Live dabei sein kann, sollte ab und an einen Blick riskieren. Julian berichtet aus den besuchten Veranstaltungen und liefert die neuesten Erkenntnisse aus den Bereichen Slow Tourism, Crowding, Gentrification und vieles mehr. Weitere Informationen zum Geographentag gibt es auf Seiten der Uni Passau und natürlich im Programmheft direkt. Wir wünschen also viel Spaß beim informieren und hoffen auf ein Wiedersehen in der Facebook-Gruppe sowie spannende Diskussionen. Vor Ort und virtuell 😉 Hier nur ein kleiner Auszug unserer Erkenntnisse, die wir bislang … Weiterlesen →

Meatpacking District

Das Meatpacking District in New York, in dem früher Fleischer ihrer Arbeit nachgingen, ist heute Szeneviertel der Fashion Victims; verwandelt, überprägt, kurz gentrifiziert. Aber von vorn: Der Bereich über den wir sprechen, mit offiziellem Namen Gansevoort Market, ist ein 18 ha großer Bezirk im Südwesten von Manhattan. Das Areal erstreckt sich von der 14th Street West östlich über die Hudson Street, westlich entlang des Hudson Rivers bis zur Gansevoort Street im Süden. Vor dem Umbruch war das Viertel gekennzeichnet durch Fleischfabriken, Nachtclubs und Prostitution. Ein Ort mit zweifelhaftem Ruf und gewiss kein Schauplatz für Besserbetuchte. Um 1900 waren 250 Schlachtbetriebe … Weiterlesen →

Das grösste Haus der Welt

Ab und an schreibt Google die Blogbeiträge ja fast von selbst. Eigentlich wollte ich aus Interesse einfach nur nachschauen, ob denn das neue World Trade Center in New York, wenn es denn dann mit allen Hochhäusern fertig gestellt ist, wieder das größte Haus der Welt sein wird. Zumindest, wenn man nach dem Allgemeinverständnis der Leser ausgeht. Immerhin wird als das größte Haus der Welt gemeinhin lediglich das höchste Haus der Welt beschrieben. Dummerweise sind Höhe und Größe nicht dieselben Dinge, wie man eigentlich wissen sollte. Da aber kein Rekord ohne schwammige Begriffsdefinitionen möglich ist, begab ich mich also auf meine … Weiterlesen →

The Last Bookstore

Nachdem es im letzten Beitrag ja etwas wissenschaftlich(er) zur Sache ging, ist es mal wieder Zeit für etwas Bildung nebenbei. Quasi zum mitnehmen und on-the-go bzw. eher on-the-bus. Heimlich still und leise merke ich nämlich, dass meine Beiträge doch tatsächlich aufmerksam gelesen und sogar einem größeren Publikum (dank Facebook Likes oder geteilten Inhalten) zugänglich gemacht werden. Und dafür möchte ich mich natürlich auf meine Weise bedanken. – Mit einem Reisetipp, falls es in nächster Zeit jemanden nach Los Angeles verschlägt. Immerhin sollten Freaks ja geradezu angezogen werden von den erstaunlichen und wundersamen Orten dieser Welt. Zu meinen Nachschlagewerken gehört daher … Weiterlesen →

Redevelopment in den USA

Um das Redevelopment, also den Umbau und die Neuordnung amerikanischer Städte zu beschreiben eignet sich hervorragend ein Zitat aus meinem absoluten Liblingsfilm. In „(500) Days of Summer“ sagt der Charakter von Joseph Gordon-Levitt: „I feel like why make some disposable like a building when you can make something that lasts, like a greeting card”. Diese Neuordnung und großflächige Sanierung der Innenstädte, ist für die Revitalisierung von Innenstädten von besonderem Interesse. – Aus Alt macht Neu heißt meistens die Devise und je nachdem, wie so eine Umordnung vollzogen wird, bedeutet es schon einmal den Abriss historischer Gebäude. Wie sehr sich die … Weiterlesen →