Berlin plant Bau von Radschnellwegen

Schon seit längerem diskutiert die Stadt, in der der Bau eines Flughafens schon einmal länger dauern kann über den Bau von Radschnellwegen. Doch wie vor kurzem die Berliner Zeitung berichtete könnte nun tatsächlich Bewegung in die Sache kommen. Wie alles, dauert aber auch hier die Entscheidungsfindung in der deutschen Hauptstadt etwas länger. Öffentliche Mühlen ja bekanntlich langsam und so wird bis Ende 2017 die Umsetzbarkeit von zwei weiteren Radschnellwegen kontrolliert und erarbeitet werden. Berlin selbst gilt zwar nicht unbedingt als Fahrradunfreundlichste Stadt, aber wer weiß. Vielleicht wird die Straße des 17. Juni ja irgendwann in naher Zukunft auch mal wieder … Weiterlesen →

Bike-House Bonn @ Caritas

Letztens war es endlich so weit. Nachdem mir vor sieben Wochen zunächst das Schloss (!) meines Fahrrades geklaut wurde, hat es nun (mittlerweile zum dritten Mal) mein Fahrrad getroffen. Zwar konnte ich mir besagtes Objekt nun schon 2x zurückerobern, aber nun wurde es langsam Zeit für ein Neues. Immerhin hatte ich das alte Fahrrad irgendwann in den 90ern erstanden und nun ja, die Zeiten von lila Lenkern sind mittlerweile vielleicht auch vorbei. Da ich also keine Lust mehr hatte mit dem Auto durch die Gegend zu fahren und mein altes Fahrrad zurückzuerobern (klappt überraschend häufig in Bonn-Beuel und Auerberg), habe … Weiterlesen →

Fahrrad Monitor 2013

Ausnahmsweise gibt es heute einen Artikel über nachhaltige Mobilität von mir. Ich hoffe also, dass ich Daniel hier einigermaßen vertreten kann. 😉 Heute wurde nämlich vom ADFC (der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club) und dem BMVI (Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur der so genannte Fahrrad Monitor 2013 für Deutschland veröffentlicht. Diese bevölkerungsrepräsentative Online-Befragung beschäftigt sich mit dem Thema Fahrrad fahren in allen Arten und Formen. Neben der allgemeinen Nutzung des Fahrrades als Verkehrsmittel, wird auch auf die Verfügbarkeit von Verkehrsmitteln (sowohl Fahrrad als auch ÖPNV, also den öffentlichen Personennahverkehr und MIV, motorisierten Individualverkehr) eingegangen. Ebenso bekommen Mieträder, E-Bikes und die Verkehrspolitik … Weiterlesen →

Kölns Stadtrundfahrten mit dem Fahrrad

Man kennt das ja. Anbieter von Stadtrundfahrten nutzen meist Busse, in denen dann ein fachkundiger „Eingeborener“ hier und da wissenswertes über die gesehenen Attraktionen zum Besten gibt. Nur stehen diese Busse dann in den gleichen Staus wie z.B. Pendler. Weiterhin können gewählte Touren oft einschläfernd sein. Da wir schon über alternative Stadttouren berichtet hatten, in diesem Fall New York, hatten wir die Möglichkeit Informationen über ein Kölner Startup zu bekommen, die ebenfalls keine standardisierten Stadttouren anbieten. Ein junger Unternehmer in Köln räumt nun mit diesen klassischen Stadtrundfahrten per Bus oder zu Fuß auf. Ab dem 8.3.2014 kann Köln mit dem … Weiterlesen →

Mobilitätsverhalten im Bonner Süden

Neben den bereits vorgestellten Standorten war bei der Umfrage der Standort „ehemaliges Landesbehördenhaus“ der meist vertretene in der Kategorie „Sonstige Standorte“. Daher wurde dieser in die Auswertung mit einbezogen, auch wenn an der Befragung nur 47 von 655 Teilnehmern teilgenommen haben. Das ehemalige Landesbehördenhaus (LBH) Die Teilnehmer am Landesbehördenhaus verteilen sich auf 46,9 % Studierende und 38,8 % wissenschaftliche Mitarbeiter. Jeweils 4,1 % der Teilnehmer sind Professoren bzw. Verwaltungspersonal und 6,1 % sind im technischen Bereich angestellt. Diese Frage konnte im Fragebogen mit Mehrfachnennungen beantwortet werden, so dass es hier zu einer höheren Zahl an Nennungen als Teilnehmern kommt. ÖPNV & Verkehrsmittelverfügbarkeit Auch hier … Weiterlesen →

Der Campus Römerstrasse

Für dieses Kapitel bewegen wir uns in den Bonner Norden um den Campus Bonn Castell an der Römerstraße genauer unter die Lupe zu nehmen. Hier treffen Autobahnauffahrt und Rheinpromenade als gegensätzliche Zugänge des Campus aufeinander. Aber auch die Bushaltestelle „Pädagogische Fakultät“ gibt dem ÖPNV hier Anschluss. Campus Bonn-Castell (Römerstraße) Am Standort Campus Bonn Castell fällt bei der Befragung die Gewichtung der ersten beiden Altersklassen sehr hoch aus. Der Großteil der Teilnehmer an diesem Standort ist männlich (78,1 %). Dieses Übergewicht zieht sich durch alle Altersklassen, wobei die Klasse der 18-27-jährigen 61,6 % dieses Standortes ausmachen. Dies ist auch an der Verteilung der … Weiterlesen →

Mobilität in Bonn Endenich

Abstellanalgen Meteorologie

Heute kommt ein weiterer Teil aus meiner Reihe über das Mobilitätsverhalten der Bonner Unibediensteten. Diesmal habe ich mich mit dem Campus in Bonn Endenich auseinandergesetzt. Am Campus Endenich ist zunächst die Anzahl der Teilnehmer bedeutend. Es fällt auf, dass nur 28,6 % Studierende an der Befragung teilgenommen haben. Dies entspricht 18 Personen von insgesamt 63 Befragten. Außerdem überwiegt insgesamt wie an den bereits untersuchten Standorten der Frauenanteil unter den Befragten um 19 Prozentpunkte (58,7 % weiblich/ 39,7 % männlich). Technische und wissenschaftliche Mitarbeiter machen zusammen 61,9 % der Teilnehmer aus, wobei die wissenschaftlichen Mitarbeiter mit 46 % stärker vertreten sind als die Studierenden mit 28,6 %. Der Restanteil der … Weiterlesen →

Gründe mit dem Rad zu fahren

Im Jahre 1843 legte ein Zug etwa 100km zurück. Am Tag. – Die heutigen Hochgeschwindigkeitszüge fahren mit bis zu 360 km/h. Schon im Jahr 1843 beschrieb Heinrich Heine diese Schrumpfung des Raumes, der durch immer schnellere Verkehrsmittel überbrückt wird. War es zunächst nur die Eisenbahn, kamen mit fortschreitenden technologischen Errungenschaften Autos, Flugzeuge und Raketen hinzu. Nicht erst seit dem Sprung von Felix Baumgartner und Red Bull wird deutlich, dass der Mensch seine Mobilität nicht mal mehr nur auf der Erde ausübt, sondern auch nach und nach den Weltraum erobert. (Quelle: YouTube, Red Bull) Es hat den Anschein, der Mensch könne … Weiterlesen →