Mobilität und Digitalisierung – Chancen und Hemmnisse für die Mobilität von morgen

Da ich neben dem Schreiben von Artikeln ja noch einem echten Job nachgehe, hatte ich letztens die Möglichkeit an der Veranstaltung „Mobilität und Digitalisierung – Chancen und Hemmnisse für die Mobilität von morgen“ – ausgetragen vom ILS in Dortmung – teilzunehmen. Daher hatte ich die Chance am 26.11. sechs wirklich sehr interessanten Vorträgen zum Thema Mobilität zu lauschen, die ich euch hier kurz zusammenfassen möchte, damit ihr einen kleinen Überblick über den aktuellen Stand in der Mobilität von Heute bzw. Morgen bekommt. Das Projekt U.Move 2.0 Kathrin Konrad, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung referierte über das Projekt … Weiterlesen →

Architekturwettbewerb für Studenten

Nachdem es dank meiner echten Arbeit hier in letzter Zeit etwas ruhiger war, möchte ich doch direkt mit einem tollen Projekt für Studenten der Stadtentwicklung, der Geographie oder ähnlichen Schwerpunkten zurück kommen. Die Baufi24 GmbH hat nämlich derzeit den Architekturwettbewerb „Stadt entwickeln!“ laufen, der noch bis Ende des Jahres geht und das Thema „Urbane Wohnkonzepte: Begegnungsräume gestalten“ hat. Zur Teilnahme am Vorentscheid muss eine von drei Fragestellungen bearbeitet werden, welche sich mit Wohnhauskonzepten, Begegnungsräumen und Mehrfamilienhäusern oder Wohngemeinsschaftskonzepten beschäftigen und auf den oben verlinkten Seiten genauer eingesehen werden können. Die fünf besten Ideen werden mit jeweils 2.000 Euro gewürdigt und … Weiterlesen →

Spaces – Perfektion Reflexion Intervention

Für die Kurzentschlossenen habe ich eine Empfehlung für eine Ausstellung im Rahmen der CAT Cologne: “SPACES – PERCEPTION | REFLECTION | INTERVENTION” von den Künstlern Ahmad Nady, Ammar Abo Bakr, Andeel, Aya Tarek, Engy Aly, Ganzeer, Medhat Amin, Monti & Islam Shabana sowie Alchem Studio und Shennawy. Die Ausstellung „Spaces. Perception | Reflection | Intervention” gibt es ab Samstag in Köln zu besichtigen. Am Stadtgarten an der Venloer Straße beschäftigt sich die Ausstellung mit der Wahrnehmung, der Reflektion und der Interaktion in und mit Räumen. Worum geht’s Vor allem in Städten wie der rheinischen Metropole wird Raum permanent zwischen den … Weiterlesen →

Speicherstadt und Kontorhausviertel von Hamburg werden UNESCO-Welterbe

Lange hat es gedauert, aber die Hamburger Speicherstadt sowie das Kontorhausviertel sind nun von dem UNESCO-Welterbekomitee gemeinsam mit dem Chilehaus in die UNESCO-Welterbeliste aufgenommen worden, wie u.a.Destinet gestern berichtete. Die 39. Sitzung des Welterbekomitees, welche zwischen dem 28. Juni und 8. Juli in Bonn tagt(e), entschied am 5.7.2015 die Hamburger Speicherstadt mitsamt Kontorhausviertel und Chilehaus in die Liste der Kulturerbe aufzunehmen. Das zwischen Binnenhafen, Zollkanal und Sandtorhafen befindliche Gebiet wurde zwischen 1885 und 1927 erbaut und war maßgeblich an dem rasanten Aufstieg der Hansestadt im internationalen Handel in ebendieser Zeit beteiligt. Das Lagerhauskonglomerat ist der größte zusammenhängende, auf Eichenholzpfählen erbaute … Weiterlesen →

Quartiersentwicklung am Beispiel der Kölner Büdchen

Kölschen Klüngel der etwas anderen Art gab es vor ein paar Wochen zu entdecken. Eine gemeinsam von Pixum und der artbox44 veranstaltete Tour für Blogger der Region brachte und das kölsche Lebensgefühl und vor allem die Kölner Büdchen etwas näher. Unter der Führung von Bruno Knopp ging es an einem der etwas wärmeren Juni-Abende quer durch Köln um die verschiedenen Büdchen und deren Geschichten kennenzulernen. Immerhin gibt es in der Rheinischen Metropole zumindest laut der Untersuchung zweier Architekturstudenten mehr als 1.000 dieser Büdchen im gesamten Stadtbereich. Marco Hemmerling und Janine Tüchsen untersuchten im Rahmen des plan14-parcours diese Paradebeispiele Kölner Architektur … Weiterlesen →

Sidewalk Labs: Google steigt in die Stadtplanung ein

Am Mittwoch hat Google vermeldet, dass es mit Sidewalk Labs, einem Start-up für urbane Innovationen nun auch in die Stadtplanung einsteigen möchte. Das ambitionierte Ziel ist es neue Entwicklungswege für die Städte der Gegenwart zu entwickeln und umzusetzen. Neben dem Internet der Dinge, neuwertigen und nachhaltigen Energien sowie den verschiedenen unternehmenseigenen Kartenprojekten, möchte Google in der nächsten Zeit einige ambitionierte Projekte in den Städten dieser Welt umsetzen. Operierend aus New York, sollen die Sidewalk Labs den Grundstein zur Lösung urbaner Probleme durch technische Entwicklungen liefern. In jedem Fall eine, wie ich finde, interessante Entwicklung, die sich in den nächsten Tagen … Weiterlesen →

Urbanicom – die digitalen Effekte auf die konkrete Stadt

Am 8. und 9. Juni findet in Dortmund die 38. Studientagung zum Thema „Die digitalen Effekte auf die konkrete Stadt“ statt. Veranstalter ist die Urbanicom – Deutscher Verein für Stadtentwicklung und Handel e.V.. Als internationale Vereinigung „Stadtentwicklung und Handel“ 1966 in Brüssel gegründet, trifft sich die deutsche Abteilung seit 1976 jährlich um über die Förderung von Urbanität, Nutzungsvielfalt und Lebendigkeit in städtischen Zentren zu beraten. Thema in diesem Jahr sind nun eben „Die digitalen Effekte auf die konkrete Stadt“, bei der es unter anderem um diese Hauptpunkte gehen wird: „Veränderungen im Handel“ Neue Partnerschaften in der Stadt“ In einzelnen Vorträgen … Weiterlesen →

Der Geotagging Atlas

Um dem Thema Open und Big Data noch etwas treu zu bleiben, möchte ich noch das Geotagging Atlas Projekt von Mapbox.com vorstellen. Zwar habe ich das vor einigen Tagen schon einmal auf der Facebook-Seite gepostet, aber es gibt eben Dinge, auf die kann man nicht oft genug hinweisen. Wer, wie z.B. Daniel und ich, schon einmal mit einer Google Maps API etwas herumgespielt hat und dort neue Routen, Points of Interest oder ähnliches eintragen wollte, der weiß, dass man mit den Google Karten auch schon mit sehr begrenzten Kenntnissen einiges anstellen kann. Was den Leuten von Mapbox allerdings mit deren … Weiterlesen →

Top10 März 2015

Nachdem die Rückblicke auf unsere Blog und Social Media Aktivitäten in den beiden Monaten so gut ankamen, möchten wir natürlich nicht auf den Rückblick im März verzichten. Immerhin gab es auch hier wieder jede Menge Themen, die wir auf Facebook & Twitter aus Zeitgründen „nur“ geteilt haben oder die wir etwas ausführlicher im Blog behandelten. Dabei war der März ein sehr ereignisreicher, wenn auch eher trauriger Monat, wenn man sich die Berichte ansieht, die es in die Top10 März 2015 der meistgelesenen Berichte geschafft haben. Vom Flugzeugabsturz der Germanwings Maschine bis hin zu Kältewellen, geomagnetischen Stürmen und Ausschreitungen in Frankfurt. … Weiterlesen →

Google Maps & Pac-Man

Passend zum 1. April hat sich Google neben den Google-Doodles noch einen weiteren netten Zeitvertreib einfallen lassen. Seit einiger Zeit findet sich in Google Maps, sowohl auf dem Desktop-PC als auch auf den mobilen Maps in der unteren linken Ecke ein Emblem, dass jedem Kind der 90er Jahre noch gut bekannt sein wird. Direkt nebem dem Google Earth Symbol tummelt sich nämlich eine kleine gelbe Figur, die von roten Monstern verfolgt wird. Entgegen der Zombie-Maps oder anderen Kartenprojekten, die es schon in den Blog geschafft haben, scheint es sich bei der Pac-Man Fassung der Kartenfunktion aber wohl eher um einen … Weiterlesen →