Siliconia

Nachdem es nun recht lange ruhig war, weil mein PC und ich leichte zwischenmenschliche Probleme hatten und daher ein wenig getrennte Wege gehen mussten, habe ich ihn nun wieder und es kann weitergehen. Leider kommt nun wohl mein Umzug (von Bonn nach Bonn) erst einmal zwischen Urbanfreak.de und weitere Beiträge von mir. Aber auch dies sollte sich innerhalb der nächsten Woche regeln. Danach wird es dann auch wieder regelmäßiger mit den Beiträgen vorangehen.

Kommen wir aber nun zum eigentlichen Thema des Beitrags: SILICONIA. Hört sich zunächst einmal etwas komisch an, soll aber die technisch innovativen Städte, benannt eben nach dem Silicon Valley in den USA, beschreiben. Kürzlich wurde hierzu eine Studie veröffentlicht und ich muss sagen, dass es mich dann doch bei einigen Städten etwas überrascht hat.

Siliconia

Wo befinden sich die europäischen Siliconias

Immerhin geht es bei den Studien des von Richard Florida (dessen bekanntestes Buch, The Rise of the Creative Class nebenbei kürzlich in einer Sonderedition zum 10. Geburtstag neu aufgelegt wurde) betreuten Projektes um die Zusammenhänge von Geographie und Raum sowie der Innovationskraft dieser Orte.
Platt ausgedrückt: Richard Florida hat in seinem Buch den Zusammenhang zwischen hoch ausgebildeten Fachkräften und den Orten an denen sie arbeiten hergestellt. – Etwas, was sich deutsche Arbeitgeber nebenbei durchaus einmal durchlesen sollten, wenn es darum geht, warum sie es nicht schaffen ihre unterbezahlten Stellen zu besetzen…

Siliconia 2

Ergebnis des Buches und des Folgebandes (Who’s Your City?: How the Creative Economy Is Making Where to Live the Most Important Decision of Your Life) war schon damals, die Aussage, dass die Wohnortwahl für gut ausgebildete Menschen zwar von der Arbeitsstelle abhängt, diese aber eher in Gegenden ziehen, in denen sie auf „Gleichgesinnte“ treffen. Und wenn man sich die neuesten Erkenntnisse nun anschaut, lässt sich vor allem eins feststellen: Es ist nicht Deutschland im Speziellen oder Europa im Allgemeinen. Abgesehen von einem Innovationscluster in Großbritannien, welches wiedererwarten nicht in Birmingham liegt, sieht die Situation in Europa eher mau aus.

Berlin, Berlin, Wir fahren nach…

Laut Auswertung und Karte verhalten sich die Innovatoren wie ein Fanclub der zum Pokalfinale fährt. Die meisten technischen Patente wurden zwischen 1996 und 2005 in Berlin angemeldet (2.231 an der Zahl) und das sind zwar mehr als 47.000 Patente als im Santa Clara County, zu dem Silicon Valley gehört, aber nur knapp halb so viele wie in der wesentlich größeren Stadt New York (4.580) angemeldet wurden. Als einzige andere deutsche Stadt schafft es für mich überraschenderweise die Stadt Dresden unter die Innovationsmetropolen der Welt.

Siliconia DeutschlandAlle Bilder: Siliconias | Google Fusion Tables

(3 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Veröffentlicht von

Sicherlich fragen sich jetzt alle, wer hier schreibt: Mein Name ist Helen Schrader, seit 2010 bin ich Diplom-Geographin (Uni Bonn) und eigentlich bin ich bei PIXUM in Köln im Bereich Online Marketing tätig. In meiner Freizeit schreibe ich an UrbanFreak und versuche der Geographie zumindest ein wenig treu zu bleiben.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar