Mobilitätsmanagement

Fahrrad, Bonn, Mobilität

Als Folge von steigendem MIV seit den 1950er Jahren, erhöht sich das Verkehrsaufkommen auf den Straßen, speziell aufgrund der täglich zu leistenden Arbeitswege. In der Rush-Hour erfährt der Verkehrsteilnehmer zäh-fließenden Verkehr und Staus kombiniert mit Abgasen, Lärm und anderen gestressten Verkehrsteilnehmern. Negative Auswirkungen auf Mensch und Natur sind das Resultat. Oft gibt es eine Scheu oder Unwissenheit von Nutzern und Nachfragern über Möglichkeiten einer nachhaltigen Mobilität und oft wissen Betriebe nicht, inwieweit sie die Handlungsmaßnahmen bzgl. des von ihnen verursachten Verkehrs und dessen negative Auswirkungen umweltverträglicher gestalten können. Jede Firma und jeder Betrieb ist Verkehrsverursacher. Pendlerwege, Transport und Dienstwege, um … Weiterlesen →

Mobilität und Digitalisierung – Chancen und Hemmnisse für die Mobilität von morgen

Da ich neben dem Schreiben von Artikeln ja noch einem echten Job nachgehe, hatte ich letztens die Möglichkeit an der Veranstaltung „Mobilität und Digitalisierung – Chancen und Hemmnisse für die Mobilität von morgen“ – ausgetragen vom ILS in Dortmung – teilzunehmen. Daher hatte ich die Chance am 26.11. sechs wirklich sehr interessanten Vorträgen zum Thema Mobilität zu lauschen, die ich euch hier kurz zusammenfassen möchte, damit ihr einen kleinen Überblick über den aktuellen Stand in der Mobilität von Heute bzw. Morgen bekommt. Das Projekt U.Move 2.0 Kathrin Konrad, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung referierte über das Projekt … Weiterlesen →

Architekturwettbewerb für Studenten

Nachdem es dank meiner echten Arbeit hier in letzter Zeit etwas ruhiger war, möchte ich doch direkt mit einem tollen Projekt für Studenten der Stadtentwicklung, der Geographie oder ähnlichen Schwerpunkten zurück kommen. Die Baufi24 GmbH hat nämlich derzeit den Architekturwettbewerb „Stadt entwickeln!“ laufen, der noch bis Ende des Jahres geht und das Thema „Urbane Wohnkonzepte: Begegnungsräume gestalten“ hat. Zur Teilnahme am Vorentscheid muss eine von drei Fragestellungen bearbeitet werden, welche sich mit Wohnhauskonzepten, Begegnungsräumen und Mehrfamilienhäusern oder Wohngemeinsschaftskonzepten beschäftigen und auf den oben verlinkten Seiten genauer eingesehen werden können. Die fünf besten Ideen werden mit jeweils 2.000 Euro gewürdigt und … Weiterlesen →

Laufend Gutes Tun – Mobilität der anderen Art

Das Thema Mobilität haben Daniel und ich schon das ein oder andere Mal aus den unterschiedlichsten Perspektiven hier im Blog beleuchtet. Seien es nun die Arbeitswege der Bonner Universitätsbediensteten, die ein oder andere Master- und Bachelorarbeit oder Mietautos und Carsharing via Flinkster. Dies alles sind Beiträge, die sich hier mit etwas Suchen finden lassen und die sich immer um das Thema Mobilität drehen. Hier geht es auch um das „sich Bewegen“ und das aktive Teilhaben am Leben. – Allerdings aus einer etwas ungewohnteren Perspektive. Mein Arbeitgeber Pixum hat abgesehen von mir nämlich noch jede Menge anderer Angestellter, die sich in … Weiterlesen →

Masterarbeit-Umfrage: Jobticket Rhein-Sieg

Skyline Boston, Titelbild Urbanfreak ©Hagen Schiessel

Wie schon das ein oder andere Mal, möchte ich auf eine aktuelle Umfrage für eine Masterarbeit aufmerksam machen. Julia schreibt gerade an der Universität Bonn ihre Masterarbeit zum Thema Mobilität und hat dabei vor allem das Jobticket im Verkehrsverbund Rhein-Sieg in den Blickpunkt gerückt. Alle Leser, die im Rhein-Sieg Kreis wohnen und einen Arbeitgeber haben, der ein Jobticket anbietet (man muss es nicht selber nutzen!), die bitte ich kurz an der Umfrage teilzunehmen. Worum es genau geht, erklärt euch aber am besten kurz Julia selbst: „Im Rahmen meiner Masterarbeit untersuche ich in Kooperation mit dem Mobilitätsberatungsunternehmen EcoLibro, warum sich Personen … Weiterlesen →

Der Geotagging Atlas

Um dem Thema Open und Big Data noch etwas treu zu bleiben, möchte ich noch das Geotagging Atlas Projekt von Mapbox.com vorstellen. Zwar habe ich das vor einigen Tagen schon einmal auf der Facebook-Seite gepostet, aber es gibt eben Dinge, auf die kann man nicht oft genug hinweisen. Wer, wie z.B. Daniel und ich, schon einmal mit einer Google Maps API etwas herumgespielt hat und dort neue Routen, Points of Interest oder ähnliches eintragen wollte, der weiß, dass man mit den Google Karten auch schon mit sehr begrenzten Kenntnissen einiges anstellen kann. Was den Leuten von Mapbox allerdings mit deren … Weiterlesen →

Google Standortverlauf – Wo war ich gestern nochmal?

Frohes Neues erst einmal. Jeder, der mittlerweile wieder wach und einigermaßen auf der Höhe ist, fragt sich unter umständen, wie und wo er/sie/es sich die ganze Zeit im letzten Jahr so aufgehalten hat. Immerhin ist so ein ganzes Jahr zumeist von Urlauben, Ausflügen und den alltäglichen Routen bestimmt, die man den lieben langen Tag so zurück legt. Bei uns wurde zum Beispiel auf der Weihnachtsfeier eine Präsentation vorgestellt, bei der ausgerechnet wurde, dass alle Mitarbeiter pro Jahr etwas 750.000 km zur Arbeit (und zurück) zurücklegen. Pendeln gehört schließlich zu den liebsten Beschäftigungen des Arbeitnehmers im allgemeinen und des Rheinländers im … Weiterlesen →

Issuu: Geographisches Lesevergnügen

Vor ein paar Wochen bin ich über eine Seite gestolpert, die mir auf Anhieb gefallen hat und die nun einen festen Platz neben meinen anderen Feed Readern (wie z.B. dem schon oft erwähnten Flipboard) gefunden hat. Die Rede ist von Issuu, einer Plattform auf der Magazine, Bücher, Zeitschriften und Broschüren hochgeladen werden können. So lange man sich in „Leistungsschutzrecht“-Deutschland die Frage nach dem Copyright bei einigen Publikationen nicht allzu ernsthaft stellt, hat man mit Issuu eine Seite gefunden, die einem wirklich nahezu alles bietet, was man sich vorstellen kann. Wer also gerade nicht weiss, was man an einem Sonntag Abend … Weiterlesen →

Mobilität und Gesundheit

Wie schon in ein paar Tagen auf der Facebook Seite, möchten wir auch hier nochmal auf die Masterarbeit von Juliane aufmerksam machen. Die Arbeit hat den Titel: „Mobilität und Gesundheit – Welchen Einfluss hat die Wahl der Verkehrsmittel auf dem Arbeitsweg auf die Gesundheit Berufstätiger“ und läuft in Kooperation mit dem Mobilitätsberatungsunternehmen EcoLibro GmbH. Im Großen und Ganzen möchte Juliane herausfinden, ob man sich morgens aus einem bestimmten Grund aufs Fahrrad setzt, die U-Bahn nimmt bzw. mit dem Auto zur Arbeit schleicht, oder ob es eben doch alles Zufall ist. Irgendwie müssen wir ja alle zu unserem Arbeits-/Ausbildungsplatz und wieder … Weiterlesen →

Sonntagslektüre: Grenzen, Vulkane und andere Brücken

Auf Island verschieben sich die Kontinentalplatten

Wenn man krank zu Hause auf der Couch rumliegt, hat man ja irgendwann alles gesehen, was das eigene DVD Regal oder das TV Programm so zu bieten hat. Daher habe ich mich die letzten paar Tage wieder einmal mehr meinem Tablet und meinen RSS Feeds gewidmet. Daher möchte ich nun doch einmal ein paar Lesetipps geben, falls es tatsächlich noch anderen Leuten so geht wie mir. Ich meine, es ist ja nicht so, dass das Wetter (zumindest hier) nach Aktivitäten in der Öffentlichkeit einlädt. Wer also noch ein paar Tipps benötigt, der kann sich nun das heraussuchen, was sich auf … Weiterlesen →