Immobilien des Schreckens

Immobilien des Schreckens

Gerade eben wurde ich auf eine wundervolle Tumblr-Seite mit dem Namen „Terrible real estate agent photographs“ aufmerksam gemacht. Ähnlich Inhaltsvoll wie andere Seiten mit den hervorragend klingenden Namen wie: „The Worst Room“ oder „Hell rent in Kiev“ zeigt die Seite Bilder, die bei der Wohnungssuche vermutlich eher abschrecken als bei der Suche nach der Traumwohnung helfen.

Verkaufsargumente für die Immobilen des Schreckens

Ein Immobilienbild ist eigentlich schlimmer als das andere. Frage ist eben nur, was sich die Immobilienmakler wohl bei solchen Bildern gedacht haben. Von unordentlich bis dreckig, von individuellen Fensterformen bis hin zu fehlenden Badezimmern ist eigentlich alles dabei. Gerade in Großstädten aber natürlich auch gerne noch mit Zusatzleistungen, die bezahlt werden dürfen. Ziemlich lustige Einblicke, die man bei der Suche nach Immobilien bekommt. Vielleicht sollten Immobilienmakler aber auch einfach einmal einen Photokurs besuchen.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar