Das Manhattan der Mad Men

Heute bin ich über ein ziemlich cooles Video gestolpert, das anscheinend seit ein paar Wochen im Internet die Runde macht. Gefunden habe ich es auf den Seiten von Dangerousminds.net, wobei es mir aber im Nachhinein heute noch auf anderen Seiten begegnet ist. Da es sich aber echt lohnt hier ein kurzer Abriss.

Vintage New York und Manhattan

Das Video von Amateurfilmer Irving Schneider erinnert den geneigten Film-Fan an die Zeit von Taxi Driver oder Stoppt die Todesfahrt der U-Bahn Pelham 123 (wohlgemerkt dem Original aus dem Jahre 1974!). Zeiten, in denen Hells Kitchen noch seinen Namen verdiente, der Garment District noch prosperierte und in der die „echten“ Mad Men die Stadt bevölkerten.

Der 20 minütige Film fängt ebendiese Zeit ein und zeigt Aussschnitte Manhattans. Vom Washington Sq. Park bis zum Greenwich Village. Die Brooklyn Bridge, den abgehalfterten Times Square und die nicht besser dastehende 42nd Street. Den florierenden Garment District mit seinen damals noch hunderten von Großhändlern, Kaufhäusern und Fabriken sowie die Gegenden um den Central Park und Brooklyn Heights. Alles eingefangen auf einem Amateurfilmer mit einer Super 8 Filmkamera in den 1970ern.

Aber gut, gehen wir doch einfach ohne Umschweife zu dem Film, der die tatsächliche Ära der Mad Men in Manhattan darstellt.

(6 votes, average: 4,33 out of 5)
Loading...

Veröffentlicht von

Sicherlich fragen sich jetzt alle, wer hier schreibt: Mein Name ist Helen Schrader, seit 2010 bin ich Diplom-Geographin (Uni Bonn) und eigentlich bin ich bei PIXUM in Köln im Bereich Online Marketing tätig. In meiner Freizeit schreibe ich an UrbanFreak und versuche der Geographie zumindest ein wenig treu zu bleiben.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar