Baltimore: Mit Astronomie gegen den innerstädtischen Verfall

Was soll ich sagen. Dem ein oder anderem Leser ist vielleicht aufgefallen, dass ich aus ungeklärter Ursache (ich war schließlich in meinem Leben nur etwa 75 Minuten dort) ein „Fan“ von Baltimore bin. Sei es The Wire und die reale Welt oder der ein oder andere Super Bowl oder Pot Bowl Bericht. Die Stadt lässt einen geographie-Interessierten nicht mehr los. Auch die ganzen Ideen, Vorschläge und Ansätze, welche die Stadt Baltimore in Bezug auf urban Blight oder innerstädtischen Verfall bzw. die Reurbanisierung verfolgt, finde ich einfach spannend. Vor allem, wenn sich ein so rennomiertes Insititut wie die Johns Hopkins University nun auch noch mit dem Thema beschäftigt.

Ein Artikel, der mir dabei besonders ins Auge gefallen ist, ist „Using Astronomy to Fight Urban Blight„, welcher heute veröffentlicht wurde. Ein wirklich spannender Bericht über das Unterfangen „Mapping the Universe“.

 

(No Ratings Yet)
Loading...

Veröffentlicht von

Sicherlich fragen sich jetzt alle, wer hier schreibt: Mein Name ist Helen Schrader, seit 2010 bin ich Diplom-Geographin (Uni Bonn) und eigentlich bin ich bei PIXUM in Köln im Bereich Online Marketing tätig. In meiner Freizeit schreibe ich an UrbanFreak und versuche der Geographie zumindest ein wenig treu zu bleiben.

Kommentare sind geschlossen.