b-cared: Leben retten via Handy

Es ist mal wieder an der Zeit auf eine Crowdfunding-Aktion aufmerksam zu machen. Nachdem es u.a. bei Lost Places – Vergessen im Harz schon so gut funktioniert hat, ändere ich jetzt aber ein wenig die Richtung. Diesmal möchte ich nämlich auf ein Projekt des Wiener Startups caregency aufmerksam machen, welches gerade dabei ist Unterstützung für eine App sucht, die als Notrufsystem für ältere Menschen fungieren soll. Gemeinsam mit der FH Technikum Wien entwickelt caregency die App b-cared und sucht dafür Backer über Visonbakery.

Was kann b-cared?

Laut Meldung auf Visonbakery befindet sich die App bereits am Ende der Testphase und soll nun in Kürze gelauncht werden. Ziel ist es, dass Senioren über die App (sofern Sie ein Android-fähiges Smartphone besitzen) den Notruf oder andere Hilfe rufen können. Clou an dem ganzen soll sein, dass der Notruf auch ausgelöst werden kann, wenn der Benutzer dazu nicht (mehr) in der Lage ist. Dies ist möglich, da b-cared – laut Aussage der Hersteller – durch mehrere Abläufe einen Notruf entsenden kann.

Die Alarmierung der Personen oder Notfallhilfen kann dabei festgelegt und jederzeit vom Benutzer geändert oder eben ausgelöst werden. Unter anderem eben auch durch Ausbleiben einer bestimmten Reaktion innerhalb eines bestimmten Zeifensters. – Passiert also etwas auf dem Weg in den Garten, kann dieAlarmierung anscheinend automatisch ausgelöst werden, wenn die „Rückmeldung“ ausbleibt. Diese OK-Zeiten sorgen dafür, dass ein Notruf gesendet wird, selbst wenn Sartphone oder Nutzer dazu nicht in der Lage sein sollten.

Um Fehlalarme zu minimieren, wird es außerdem die Möglichkeit geben von außen auf die App zuzugreifen.

Was bekommt man als Unterstützer?

Wie bei allen Crowdfunding Aktionen, hat man natürlich die Möglichkeit etwas für seine Unterstützung zu bekommen. Laut Visionbakery sind dies gegenwärtig u.a. ab 24 Euro eine kostenlose Nutzung der fertigen App für drei Monate und ab 150 Euro gibt es ein Smartphone inklusive App für ein Jahr.

Leider steht nirgends, bzw. konnte ich es nirgendwo finden, wie teuer die App am Ende denn sein soll, wenn das Projekt ausgelaufen ist und die App in den Verkauf geht. Finde ich persönlich etwas schade, aber vielleicht steht dies ja auch noch nicht fest. In jedem Fall bin ich aber gespannt, wie sich dies App auf dem Markt etablieren wird. Die Visonbakery Aktion läuft noch bis zum 2.8. 2015 und anschließend soll innerhalb der nächsten zwei Monate mit einem offiziellen Launch der App gerechnet werden. Warten wir also ab.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar